Vom Netflix Boom zum Baby Boom: Die Bridgerton-Stars als Namensgeber


Mit dieser Serie können wir uns von unserem Sofa in die Welt der Londoner High Society des 19. Jahrhunderts zwischen prunkvollen Ballsälen, bunten Kostümen, Skandalen und Intrigen beamen und in die Hoffnung der wahren Liebe verlieren – Die Netflix Serie Bridgerton feiert ihren Erfolg jetzt auch mit der zweiten Staffel.

Die Macher von Grey's Anatomy schufen mit Bridgerton ein romantisches Meisterwerk unter den Netflix Serien, hauchten der Historie einen modernen Charme ein, besetzten sie mit einem ethisch vielfältigen und charismatischen Cast und sorgten so dafür, dass die Serie bereits nach kurzer Zeit in 83 Ländern auf Platz 1 der Netflix Charts kletterte. Zwar besticht die Serie durch furiose Schauplätze und einem mitreißenden Plot, der mit allerlei Skandalen die Geschichte der Ballsaison 1813 erzählt, Herz der Serie sind jedoch die Darsteller:innen, die nicht nur anmutend aussehen, sondern nebenbei auch wunderschön klingende Vornamen haben.

Seit dem 25. März 2022 können wir auch schon die 2. Staffel der populären Serie schauen, durch die die Anzahl der Seriendarsteller:innen und somit auch an Inspiration der Vornamen gewachsen ist. Während in der ersten Staffel Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor) und Simon Basset (Regé-Jean Page) die Hauptcharaktere spielen, stehen in den neuen Folgen der große Bruder von Daphne, Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey), sowie die Schwestern Kate Sharma (Simone Ashley), ihre Schwester Edwina (Charithra Chandran) im Mittelpunkt. 

Die schönsten Namen aus der ersten Staffel

Wir stellen euch die Hauptcharaktere, ihre Namen und Bedeutung vor, denn wir sind uns sicher: Sie avancieren zu echten Vorbildern in der Namensgebung im nächsten Jahr.

Daphne Bridgerton: Sie ist der Anker der Erzählung. Die beehrte Junggesellin muss während der Ballsaison einen Mann für sich gewinnen und verliebt sich dabei in den Schönling Simon, dem Duke of Hastings. Eine klassische Liebesgeschichte möchte man meinen, wenn da nicht das Frauenbild des 19. Jahrhunderts wäre.
Der Name Daphne stammt aus der griechischen Mythologie und trägt die Bedeutung "Lorbeer".

Simon Basset: Jede Love-Story braucht ihn: Den unnahbaren Serien-Hottie, mit einem dunklen Geheimnis und dem Sixpack, unter dem jedoch ein weicher Kern schlummert, den es gilt an die Oberfläche zu bringen. Der Name Simon bedeutet übersetzt "der Erhörte" und geht auf den biblischen Namen Simeon zurück, welcher eine hebräische Herkunft hat. Erst seit dem Jahr 1963 ist Simon in Deutschland bekannt und gehörte 1980 sogar zu den beliebtesten Namen. Velleicht verschafft ihm Bridgerton nun auch wieder im nächsten Jahr einen Platz der Top 10 der beliebtesten Vornamen.

Eloise Bridgerton: Was für ein wunderschöner Name, finden wir und auf jeden Fall hätte er seine Berechtigung, um im kommenden Jahr auf das Treppchen der beliebtesten Vornamen ganz nach oben zu klettern. Passend dazu, verkörpert der Serien-Charakter Stärke und Unabhängigkeit. Die Schwester von Daphne ist nämlich ein Freigeist und von männlichen Verehrern nicht besonders angetan. Sie denkt gar nicht daran sich schon bald zu verloben, da sie ein Leben ohne Verbundenheit gegenüber einem Mann führen möchte.
Der Name Eloise bedeutet übersetzt "Die Gesunde" oder "Die Unversehrte" und ist vor allem im Französischen bekannt. Die althochdeutsche Form ist Heloise.

Penelope Featherington: Der Vorname bedeutet übersetzt "die Treue" und "die Reine", hat eine altgriechische Herkunft und ist besonders durch die griechische Mythologie und die Frau des Odysseus bekannt. Besonders in englischsprachigen Ländern ist Penelope ein sehr beliebter Mädchenname. In der Serie Bridgerton ist Penelope nicht nur die treue Freundin Eloises, sondern verkörpert auch die geheimnisvolle Klatschkolumnistin Lady Wistledown.

Colin Bridgerton: Er ist der ältere Bruder von Daphne und ein enger Freund von Peneleope. Er liebt das Reisen und will noch nichts von den Pflichten einer wohlhabenden Familie wissen.
Der Name Colin bedeutet "der Sieg des Volkes" und ist eine englische Kurzform von Nikolaus. Vor allem im englischen, schottischen und irischen wird der Name Colin vergeben.

Voilet Bridgerton: Sie ist die alleinerziehende Mutter Daphnes und ihrer sieben Geschwister. Eine starke Frau, die um den guten Ruf der Familie Bridgerton bedacht ist. Ihr Name ist die englische bzw. französische Variante von Viola und bedeutet "Veilchen".

Die schönsten Vornamen aus der zweiten Bridgerton-Staffel

Anthony Bridgerton: Anthony wird gespielt von Jonathan Bailey. Er ist der älteste Bridgerton-Sohn und übernimmt die Verantwortung des verstorbenen Vaters der Familie. In der zweiten Staffel ist er einer der Hauptcharaktere. Es geht in die neue Heiratssaison, in der Anthony gewillt ist zu heiraten und nach einer passenden Frau sucht – an eine Heirat aus Liebe denkt er dabei nicht im Geringsten. Als die beiden Schwestern Kate und Edwina in sein Leben treten, verändert sich alles. Der Name Anthony ist die englische Variante von Antonius und bedeutet "der Wertvolle". 

Benedict Bridgerton: Benedict wird gespielt von Luke Thomson und ist der künstlerisch interessierte Sohn der Familie. Da der Beruf Maler im Adel eher als Hobby als als Beruf angesehen wird, ist es schwer seinen Traum auszuleben. In der zweiten Staffel will er seine Bemühungen vorantreiben und bewirbt sich für ein Studium an der Kunstakademie. Er hat ein besonders gutes Verhältnis zu seiner Schwester Eloise. Der Name Benedict bedeutet "der Gesegnete" und kommt aus dem Lateinischen. 

Königin Charlotte: Die Königin Charlotte wird gespielt von Golda Rosheuvel. Sie ist die Frau von König George III., jedoch alleinige Regentin, da dieser an einer mysteriösen Krankheit leidet und nur noch wenige klare Momente erlebt. Sie ist erheblich wichtig für die Geschichte der Serie, da sie als dunkelhäutige Königin die Gesellschaft in England beeinflusst. In der zweiten Staffel ist sie besonders hinter der noch anonymen Lady Whistledown her, die mit ihren Berichterstattungen über die High Society die Kontrolle an sich reist. Der Name Charlotte kommt aus dem Englischen und bedeutet sowohl "die Freie" als auch "die Tüchtige" und "die Geliebte". 

Edwina Sharma: Edwina kommt gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Kate aus Indien nach England gereist, um für sich den richtigen Ehemann zu finden. Mit ihrer Schwester hat sie ein besonders enges und vertrauensvolles Verhältnis. Auch sie spielt erstmals in Staffel zwei eine Rolle. Edwina Sharma wird gespielt von Charithra Chandran. Sie mag zunächst eher etwas naiv wirken, da sie stets hinter dem her ist, was ihre Schwester vorgibt, aber schnell wird klar, dass sie auch ihren eigenen Kopf hat – sie möchte aus Liebe heiraten. Die äußerst intelligente, gebildete und bildhübsche junge Dame wird auf Anthony Bridgerton aufmerksam, der ebenfalls beginnt um sie zu werben. Der Name Edwina kommt aus dem altenglischen und bedeutet "begüterter Freund".

Kate Sharma: Der Charakter Kate kommt erstmals in der zweiten Staffel Bridgerton vor und ist eine der Hauptcharaktere. Gespielt wird sie von Simone Ashley. Sie ist eine Lady, die sich durch ihre freche Art ein wenig gegen die übliche Norm stellt. Jedoch ist Kate auch besonders verantwortungsvoll und hat sich das Ziel gesetzt, für ihre kleine Schwester Edwina in London einen passenden Ehemann zu finden – sie selbst hält sich bereits zu alt für eine Hochzeit. Sie lernt den ältesten Bridgerton-Bruder Anthony kennen, der sich bereits Edwina als seine Zukünftige ausgesucht hat. Auf Grund seines Rufes versucht sie jedoch alles, um eine Verbindung zwischen ihm und ihrer Schwester zu vermeiden. Im Laufe der Staffel wird klar, dass das nicht alles ist. Denn die Anziehung zwischen ihr und Anthony ist trotz der Beziehung beider zu Edwina nicht zu brechen.  


Mehr zum Thema

Top Mädchennamen 2022
1
Nala
2
Emilia
3
Emma
4
Lina
5
Sophie
6
Mia
7
Lena
8
Lea
9
Leonie
10
Johanna
Top Jungennamen 2022